Eine Weinwanderung in der Natur

Sie interessiern sich rund umd das Thema Wein – von der Herstellung bis zur Abfüllung – ? Dann ist dieser Artikel genau richtig für Sie. Erleben Sie den Weinanbau in der Natur.

Weinwanderung mit einem “Weinführer”

Es gibt immer mehr Angebote von Weinkennern bis hin zu Winzern, die eine Weinwanderung regelmäßig veranstalten. Diese können ganz interessant sein. So probiert man nicht nur den Wein aus dieser Region, wie auf einer Weinprobe, sondern wandert meist durch die schönen Anbaugebiete des Weines. Viele Winzer werden Ihnen nicht nur das Anbaugebiet zeigen, sondern auch das eigene Weingut vorstellen. So können Sie einen interessanten Einblick in die Aufgabenfelder des Winzers bekommen. Auch Fragen, die Sie rund um das Thema Wein haben, wird er Ihnen mit seinem Fachwissen gerne beantworten. Meist kosten diese Weinwanderungen ein paar Euro pro Teilnehmer. Diese lohnen sich allerdings, da man dort sehr direkt Informationen über den Wein und Weinanbau erhält.

Weinwanderung ohne einen “Weinführer”

Natürlich können Sie auch Ihre eigene Weinwanderung veranstalten. Suchen Sie sich eine schöne Route aus und wandern Sie los. Nehmen Sie einen Picknikkorb mit und ein paar Flaschen Wein, Weingläser und eine leichte Mahlzeit mit. Das tolle an der eigenen Weinwanderung ist, dass man nicht an eine Führung gebunden ist. So können Sie ganz spontan am Wegrand eine kleine Weinprobe machen und entscheiden wie lange Sie gehen möchten.

Suchen Sie sich kleine Orte wo der Wein angebaut wird und fragen Sie nach einer geeigneten Wanderroute oder informieren sie sich vorher im Internet, wo man gut wandern gehen kann.

Schonen Sie die Natur und nehmen bzw. entsorgen Sie Ihre leeren Flaschen und andere Reste ordnungsgerecht.

Wie Sie sich auch entscheiden mögen, wir von guter-moseltropfen.de wünschen Ihnen viel Spaß und Neugier für Ihre Weinwanderung!