Eiswein aus durchgefrorenen Beeren

Voraussetzungen für den Eiswein

Aus durchgefrorenen Beeren kann Eiswein hergestellt werden, wobei sich die Qualität durch den Zuckergehalt der einzelnen Trauben wiederspiegelt. Beim Eiswein muss das Mostgewicht mindestens gleich sein wie beim Prädikat einer Beerenauslese. Ansonsten handelt es sich nicht um Eiswein, was für den Winzer ein Totalverlust bedeutet. Auch die Reife der Beeren ist wichtig, da durch Edelfäule bei den Trauben Essigsäure gebildet werden kann.

Der Eiswein wird traditionell mit der Hand gelesen. Dies ist in Hessen sogar vorgeschrieben. Für Rheinland-Pfalz gilt diese Vorschrift nicht. Es darf dort auch mit Maschinen gelesen werden.

Meist handelt es sich um weiße Trauben und um die Sorte Riesling, die für den Eiswein in Deutschland verwendet wird. In anderen Ländern dürfen Eisweine durch künstlich eingefrorene Beeren hergestellt werden. Nur etwa 10 Prozent der Beeren bleiben bis zur Eisweinlese am Rebstock hängen, wodurch nur eine geringe Menge Eiswein hergestellt werden kann. Eiswein ist deshalb auch teurer als normaler Wein. Für den Winzer ist die Eisweinherstellung wie ein Pokerspiel. Er kann gewinnen, aber auch verlieren. Im schlimmsten Falle verliert er Alles, wenn es keine niedrigen Temperaturen gibt, um den Eiswein zu lesen. Eiswein wird in der Regel morgens gelesen, da dann die Temperaturen am niedrigsten sind. Kommt der Frost früh im November, kommt dies der Qaulität des Eisweines zugute.

Eiswein online kaufen – worauf Sie achten sollten

Das Angebot, Eiswein online in verschiedenen Shops kaufen zu können, wird heute immer mehr von Kunden angenommen. Doch was muss ich nun beim Kauf von Eiswein wissen? Informieren Sie sich zunächst einmal, woher der Eiswein stammt und ob es sich um einen industriell hergestellten Eiswein handelt oder um einen Eiswein vom Winzer. Der industriell hergestellte Eiswein ist meistens günstiger. Meist handelt es sich hier um Eiswein aus anderen Ländern. Eines der größten Produktionsländer von Eiswein ist Kanada. Der Eiswein aus Deutschland ist meistens teurer, da nur sehr wenig Eiswein hergestellt werden kann. Es gibt Jahrgänge, bei denen der Frost zu spät oder gar nicht eingesetzt hat. In Deutschland ist zudem die künstliche Herstellung verboten. Dies ist in anderen Ländern nicht der Fall.

Im Endeffekt ist es eigentlich egal, wo und wie der Eiswein hergestellt wurde. Es gibt auch Eiswein, der in Masse hergestellt wurde, aber sehr gut zu genießen ist. Hier spreche ich aus eigener Erfahrung, da ich in den letzten Jahren immer mehr meinen Wein und Sekt online kaufe. Mein Tipp an Sie: Seien Sie neugierig und probieren Sie neue und verschiedene Wein.

2 comments to Eiswein aus durchgefrorenen Beeren

  1. [...] und ist sehr frostbeständig im Vergleich zu anderen Rebsorten. Riesling wird deshalb oft zu Eiswein [...]

  2. [...] Manchmal werden Trauben auch länger hängen gelassen bis Frost kommt, um diese dann zu ernten und Eiswein herzustellen. Auch der Einsatz von Maschinen wie vom Traubenvollernter ist erlaubt. Allerdings wird [...]

Hinterlasse eine Antwort