Weinverschlüsse – Wenn der Wein korkt

Heutzutage gibt es verschiedene Weinverschlüsse. Doch welche bringen einen Vorteil und welcher Weinverschluss nicht. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die verschiedenen Weinverschlüsse und sagen, welche Vorteile diese bringen.

Ärgerlich kann es sein, wenn der Wein korkt. Dies bekommt man oft leider erst beim Probieren des Weines heraus. Dies kann sehr unangenehm sein, wenn man gelagerte Weine seinen Gästen zum Verkosten anbietet.

 

Naturkorken

Ganz traditionell wird ein Großteil der Wein- und Sektflaschen mit dem Naturkorken verschlossen. Der Vorteil bei diesem Verschluss ist, dass noch Sauerstoff von außen mit dem Wein in Berührung kommen kann. Somit kann der Wein noch weiter reifen. Leider kann es passiern, dass der Naturkorken undicht wird und dadurch der Wein zu schnell reift oder der Korken abbröselt. Der Wein schmeckt dann nicht mehr. Es heißt auch der Wein korkt.

 

Kunststoffkorken

Neben den Naturkorken gibt es den Kunststoffkorken. Dieser brökelt nicht ab und wird auch nicht undicht. Der Kunststoffkorken ist geschmacks- und geruchsneutral und hat daher keine Einwirkung auf den Geschmack von Wein. Der Wein kann also nicht korken. Leider ist ein Wiederverschließen mit diesem Korken sehr schwierig. Ich empfehle einen anderen Flaschenverschluss zu besorgen.

Glasstopfen

Ein sehr guter Weinverschluss, meiner Meinung nach, ist der Glasstopfen. Der Glasstopfen hält dicht und schützt den Wein vor Sauerstoff. Er sieht zudem sehr elegant aus und eignet sich daher zur Präsenation von Weinflaschen bei Festlichkeiten. Die Dichthaltung wird durch einen Kunststoffring gewährleistet. Der Glasstopfen ist allerdings auch eine teure Verschlussart. Es lohnt sich nicht, jeden Wein mit diesen Weinverschluss zu verschließen.

 

Schraubverschluss

Den Schraubverschluss gibt es nicht nur bei Sprudel und anderen Getränken, sondern auch beim Wein. Sehr gut eignet er sich, um angebrochenen Wein noch einmal zu verschließen. Die Weinqualität wird durch den Drehverschluss nicht beeinflusst. Der Drehverschluss wird bei Weinen immer häufiger verwendet.

Hinterlasse eine Antwort