Worauf beim Kauf von Wein achten

Das Etikett

Leider sagt ein gut aussehndes Etikett nicht aus, dass der Wein gut schmeckt. So kann der Wein einer Weinflasche mit schönem Etikett schlechter schmecken als der Wein mit einem nicht so schönen Etikett. So sollte man auch lesen, was auf dem Etikett drauf steht und sich nicht von einem schönen Design leiten lassen. Sie sollten darauf achten, dass das Jahr auf dem Etikett steht, welches das Herstellungsjahr nennt. Achten Sie zudem auch auf den Alkoholgehalt. Gute Wein können auch einmal etwas mehr Alkoholgehalt als in der Regel haben. Bei günstigen Weinen sollten Sie aber keinen Rotwein, der mehr als 13,5 Volumenprozent Alkohol enthält kaufen. Ein günstiger Weißwein sollte aber nicht mehr als 12,5 Volumenprozent an Alkohol enthalten. Auf das Ursprungsland des Weines sollten Sie zudem viel Wert nehmen. Ich empfehle Ihnen Weine aus Orten von Europa. Diese haben eine gewisse Qualität zu leisten. Wer sicher gehen will, dass er einen guten Wein kauft, sollte darauf achten, dass er die Rebsorte kennt. Achten Sie auch, ob es sich um einen lieblichen oder trockenen Wein handelt. Bei deutschen Weinen steht der Süßegrad auf dem Etikett, zum Beispiel feinherb. Bei deutschen Weinen steht auch auf dem Etikett die Qualitätsstufe des Weines.

Mehr Informationen: Zu den Qualitätsstufen

Auf folgende Punkte sollten Sie auch achten:

Der Korken darf nicht über der Flaschenöffnung stehen, denn dann wurde der Wein falsch gelagert – entweder war es zu kalt oder zu warm im Lagerort. Es sollten sich keine klebrige Spuren oder Schlieren am Flaschenhals befinden. Tritt ein Punkt zu, so rate ich persönlich vom Weinkauf ab.

One comment to Worauf beim Kauf von Wein achten

  1. [...] Sie Tipps zum Kauf vom richtigen Wein, sehen Sie sich am besten den Artikel Worauf beim Kauf von Wein achten [...]

Hinterlasse eine Antwort